Pizzabrötchen selber machen

Pizzabrötchen selber machen ist gar nicht schwer. Wenn man sich für ein Pizzabrötchen Rezept entschieden hat geht der Rest ganz fix und die meisten Zutaten hat man sowieso Zuhause.

Pizzabrötchen selber machen

Pizzabrötchen selber machen – 6 leckere Pizzabrötchen Rezepte

Aber was sind Pizzabrötchen überhaupt?  Pizzabrötchen sind auf jeder Party, vor allem aber auf Kindergeburtstagen der absolute Kracher. Das liegt wohl daran, dass sie schnell zubereitet sind und man sie ganz nach eigenem Geschmack belegen kann. Weil es schier unendliche Möglichkeiten gibt seine Pizzabrötchen selber zu machen, findet ihr hier die leckersten Pizzabrötchen Rezepte, egal ob für den Thermomix, vegan oder gefüllt. Buon appetito!

Pizzabrötchen – gefüllt oder belegt?

Es gibt verschiedene Pizzabrötchen Rezepte. Zum einen gibt es kleine Hefeteigbrötchen, die mit Tomatensauce, Käse und allem, was das Herz begehrt gefüllt werden können. Manchmal wird sogar auf die Füllung verzichtet und stattdessen ein Aioli-Dipp serviert. Eine anderes Pizzabrötchen-Rezept sind die klassischen Brötchenhälften, überbacken mit Tomaten, Käse und wahlweise Salami, Schinken oder Thunfisch. Eurer Kreativität sind quasi keine Grenzen gesetzt! Damit richtiges Italienflair aufkommt, würzt man beide Versionen mit einer ordentlichen Portion Oregano. Das typische Pizzagewürz gibt es in jedem Supermarkt zu kaufen. Es gibt mittlerweile aber auch italienische Würzmischungen, die mindestens genauso lecker schmecken. Für was man sich letzten Endes entscheidet, ist also Geschmackssache.

Wer einfache Brötchen benutzt um seine Pizzabrötchen zu überbacken sollte eines beachten: Die Brötchen werden nach einiger Zeit hart und trocken. Wer trotzdem fluffige Brötchen haben möchte, sollte diese in einer Plastiktüte aufbewahren, so werden sie etwas weicher und können dann später im Ofen knusprig gebacken werden.

Pizzabrötchen Rezept 1: Pizzabrötchen Thermomix

Schneller geht es wirklich nicht: Thermomix anschalten, Zutaten rein, ab damit auf die Brötchenhälften und fertig. Mit diesem einfachen Rezept gelingt euch der Partyklassiker garantiert!

Das braucht ihr:

8 weiche Brötchen 200 g Schinken 100 g Salami 50 g Paprika oder Champignons 50 g Zwiebel 200 g Gouda 200 g Schlagsahne oder Schmand Salz, Pfeffer 1 EL Oregano oder Pizzagewürz

So geht’s:

Schinken, Salami, Paprika/Champignons, Zwiebeln und Käse in den Mixtopfgeben und 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Danach können Sahne und Gewürze hinzugegeben werden. Alles noch einmal bei 15 Sek./Stufe 3 vermengen. Schon ist der Belag fertig. Jetzt kann der Ofen auf 200° C Ober/Unterhitze vorgeheizt und die Brötchen mit der fertigen Mischung bestrichen werden. Diese werden auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech für 10-15 Minuten gebacken. Schon sind die Pizzabrötchen fertig!

Pizzabrötchen Rezept 2: Pizzabrötchen Aufstrich

Wer einfach bloß wissen möchte wie man den leckeren Belag zubereitet wird hier fündig. Denn auch der Belag ist vielseitig einsetzbar und muss nicht immer unbedingt auf‘s Brötchen. Auch auf Toastbrot oder kalt ist er definitiv ein Genuss.
Das braucht ihr:

  • 500 g Saure Sahne, Creme Fraiche oder Schmand
  • 200 g geriebenen Käse (Gouda oder Emmentaler)
  • 250 g Salami
  • 200 g Schinken
  • 2  Paprika
  • Oregano
  • Pfeffer

So geht’s:

Zuerst werden die Zutaten „ans Messer geliefert“. Wenn ihr alles in kleine Würfel geschnitten habt, könnt ihr die Zutaten mit der Sauren Sahne und den Gewürzen in einer großen Schüssel vermengen. Fertig ist der Pizzabrötchen Aufstrich!

Pizzabrötchen Rezept 3: Pizzabrötchen Teig (Grundrezept)

Jetzt kommt eine andere Pizzabrötchen-Version. Mit diesem Grundrezept könnt ihr den Teig einfach selber machen und eure Brötchen nach Lust und Laune füllen!

Das braucht ihr:

  • 1000g Mehl
  • 1 Hefe-Würfel
  • 2 EL Zucker
  • 600 ml Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • Kräuter, gemischte (Oregano, Salbei, Thymian)
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • Meersalz, grobes
  • Olivenöl, zum Beträufeln

So geht’s:

Das Mehl in eine Schüssel geben und in das Mehl eine Kuhle drücken. In dieser Kuhle den Hefewürfel zerbröseln. Dann 100 ml lauwarmes Wasser und Zucker hinzugeben und alles gut vermengen. Mit Mehl bestäuben und 15 Minuten ruhen lassen. Dann Salz, Öl und schrittweise das übrige Wasser dazu kneten und weitere 15 Minuten gehen lassen, so wird der Teig schön fluffig. Nach der Ruhezeit gleichgroße Kugeln aus dem Teig formen und ein wenig flach drücken. Dann könnt ihr die Brötchen mit Meersalz, Knoblauch und fein gehackten Kräutern bestreuen und ein wenig Öl darüber träufeln. Bei 200°C für 25 Minuten backen.

Pizzabrötchen Rezept 4: Pizzabrötchen gefüllt

Für gefüllte Pizzabrötchen könnt ihr das Grundrezept für den Pizzabrötchen Teig von oben verwenden. Für die Füllung benötigt ihr noch folgendes:

  • 450 g Kochschinken,
  • 600 g Käse, (Gouda)

So geht’s:

Den Pizzabrötchen Teig wie oben zubereiten aber in eine 4-5 cm  dicke Rolle formen. Von dieser Rolle 2-3 cm dicke Teile abschneiden und diese wieder platt ausrollen. Schinken und Gouda in gleichgroße Scheiben schneiden und auf die Teigfläche legen. Dann den Teig wieder einrollen und darauf achten, dass die Enden gut verschlossen werden. So bleibt der Käse auch in den Brötchen und läuft beim Backen nicht aus. Zum Schluss die Pizzabrötchen wie oben mit Meersalz, fein gehackten Kräutern und Knoblauch bestreuen, mit etwas Öl darüber träufeln und bei 200° C für 25 Minuten backen.

Pizzabrötchen Rezept 5: Pizzabrötchen vegetarisch

Pizzabrötchen vegetarisch zuzubereiten ist ebenfalls ganz einfach und trotzdem total lecker. So kommen auch Vegetarier auf ihre Kosten. Wir haben ein tolles Rezept mit Champignons für euch.

Das braucht ihr:

  • 200 g Saure Sahne, Creme Fraiche oder Schmand
  • 1 Zwiebel, kleingeschnitten
  • 1 Dose Champignons, 2. Wahl, geschnitten
  • 150 g geriebenen Käse (Gouda, Emmentaler oder Tilsiter)
  • 1 Paprika, gewürfelt
  • 5 Brötchen, halbiert oder 10 Toastscheiben
  • 1 EL passierte Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Oregano und Basilikum

So geht’s:

Saure Sahne, Zwiebelstückchen, Champignons, geriebenen Käse, Paprika und Passierte Tomaten miteinander vermengen und mit Gewürzen abschmecken. Wenn ihr das Rezept mit Toastbrot macht, müsst ihr dieses vorher toasten und anschließend mit der Mischung bestreichen. Die Brötchen könnt ihr direkt belegen. Für 15 min bei 175°C backen.

Pizzabrötchen Rezept 6: Pizzabrötchen vegan

Veganes Essen ist im Trend und kann eine gesunde Alternative sein, vor allem wenn man Unverträglichkeiten gegen Milch und/oder Käse entwickelt hat. Damit ihr trotzdem nicht auf Pizzabrötchen verzichten müsst, haben wir hier ein leckeres Rezept mit Cashewmus für euch!

Das braucht ihr:

  • 4 vegane Aufback-Brötchen
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Champignons, geschnitten
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Gewürze
  • 5-6 gegrillte Paprika Scheiben (entweder selbstgemacht oder gekauft in Öl)
  • 1 EL Hefeflocken
  • nach Geschmack Knoblauch
  • ein Schuss Zitronensaft
  • 2 EL Cashewmus oder Mandelmus

So geht’s:

Paprika und Frühlingszwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit den Champignons in einer Schüssel vermischen. Zum Überbacken mischt ihr die gegrillten Paprika mit Hefeflocken, Knoblauch, Zitronensaft und Cashewmus und püriert alles fein. Dieses Püree gebt ihr der Champignon-Mischung hinzu und bestreicht die Brötchenhälften damit. Bei 250°C für 10 Minuten backen, bzw. bis der Belag leicht braun ist.

 

Bild: © Fotolia