Anzeige

Alles auf Anfang! Neu: die sechste Ausgabe von "August", dem Magazin der SKD

Was bewacht der Stieglitz auf dem Titelbild der neuen „August“-Ausgabe so eifrig? Es sind die noch sehr zarten Eier im Nest auf Abraham Mignons Stillleben „Ein Vogelnest im Fruchtkorb“ (nach 1672), die anzeigen: Etwas Neues ist im Entstehen. „Alles auf Anfang“, so ist das neue Magazin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) überschrieben – und wofür könnte diese Losung eher gelten als für die zwei Sammlungsneu- oder wiedereröffnungen des kommenden Jahres, den Neubau für das Archiv der Avantgarden – Egidio Marzona (ADA) und den Einzug der Puppentheatersammlung ins Dresdner Kraftwerk Mitte.
Pressemitteilung skd

Magazin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

So weit greift das jüngste Heft des zweimal jährlich erscheinenden „August“-Magazins zwar noch nicht voraus, aber die Zeichen stehen dennoch auf Anfang: Bestseller-Autor Florian Illies erklärt aus Anlass des 250. Geburtstags von Caspar David Friedrich, den die SKD im Herbst 2024 gebührend begleiten werden, wie der Künstler in Dresden „die Sehnsucht erfand“. Designer Konstantin Grčić führt aus, warum er ein neuartiges Schaudepot ins Residenzschloss integrierte. Und wir schnuppern schon einmal ins Blockhaus am Goldenen Reiter hinein, wo eine kühne Architektur bereits den Einzug des Archivs der Avantgarden im Frühjahr ankündigt.

Und wie in jeder Ausgabe machen sich Kunst- und Kulturschaffende Gedanken über die Kunstwerke aus den Sammlungen der SKD, die selten oder nie öffentlich zu sehen sind: So sinniert Anna-Lisa Dieter vor einem Bild aus dem Albertinum über den Zauber des Anfangs beim Flirten, der Schriftsteller Clemens Setz wird von einer Linse aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon zu einer Miniatur über eine einsame Insel inspiriert, Juliane Liebert fragt sich, ob wir unserem Spiegelbild entkommen können, und die Künstlerin Monica Bonvicini entdeckt ein Futteral des Grünen Gewölbes, das die Fantasie entzündet.

Wie immer wurde das alles zusammengetragen von der Redaktion des Kommunikationsteams der SKD. „August“ erscheint in deutscher und englischer Sprache und wird international versandt. Das Magazin wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Kostenlose Bestellungen unter august@skd.museum.

©Staatliche Kunstsammlungen Dresden