Anzeige

Garten[Q] TRASH: Das modulare Mülltonnenhaus mit pfiffigen Zusatzoptionen

Seit 2015 ist Mülltrennung in Deutschland Pflicht. Gelbe, blaue, braune und schwarze Mülltonnen stehen oftmals im Vorgarten bzw. in der Auffahrt. Dem störenden Anblick der Mülltonnensammlung wirken viele Haus- und Immobilienbesitzer mit einer Einhausung entgegen. Doch Mülltonnenbox ist nicht gleich Mülltonnenbox.

Garten[Q] TRASH: Das modulare Mülltonnenhaus

Die meisten Modelle überzeugen nicht gerade mit einem stylischen Design und enttäuschen jedoch bei Funktionalität und Haltbarkeit. Modular und flexibel verstaut die moderne Mülltonnenbox TRASH von Garten[Q] von einer, bis vier und mehr Tonnen bis 240 Liter. Sie lassen sich beliebig kombinieren, in Reihe oder über Eck aufstellen sowie mit einer Dachbegrünung und einem Fahrradunterstand ausstatten. Der Clou: Auch eine integrierte Paketbox, Briefkasten mit Klingelanlage und sogar ein Fahrradunterstand sind möglich. Individualität, Komfort und Nachhaltigkeit werden bei Garten[Q] großgeschrieben.

Mülltonnenboxen liegen im Trend

Den Müll in Glas, Papier, Wertstoffe und Bioabfall zu trennen, ist überaus sinnvoll. Je nach Kommune gibt es verschieden farbige Mülltonnen, die ehrlich gesagt, keinen schönen Anblick auf einem gepflegten Grundstück darstellen. Eine Mülltonnenverkleidung ist die ideale Lösung, wenn es darum geht, mehr Ordnung und Struktur auf dem Grundstück zu schaffen. Sie sind aber mehr als nur eine stilvolle Einhausung – sie schützen u. a. die Mülltonnen vor Witterungseinflüssen, verhindern den unbefugten Zugriff durch fremde Personen und vermeiden besonders die Bildung unangenehmer Gerüche. Denn wo Gestank ist, ist Ungeziefer meist nicht weit.

Mülltonnen einfach weggestalten!

Die Mülltonnen-Einhausung TRASH ist für alle Haus- und Immobilienbesitzer, denen Design und funktionale Unterbringung ihrer Mülltonnen wichtig ist, die perfekte Lösung. Durch das kubische Design und die individuelle Farb- und Funktionsausstattung sind sie oftmals ein echtes Gestaltungselement vor dem Haus. Die Mülltonnenbox TRASH kann sich nämlich nicht nur perfekt in die Linie der Architektur einfügen, sondern auch farbliche Akzente in der Gartengestaltung setzen und „Aufgaben“ übernehmen.

Garten[Q] TRASH – modular und flexibel

Kein Grundstück gleicht dem anderen. Auch die Arten, Größen und Farben der Mülltonnen unterscheiden sich je nach Bundesland voneinander. Daher gibt es Garten[Q] TRASH für alle gängigen Mülltonnengrößen von Einfamilienhäusern bis hin zu Müllcontainern für Wohnanlagen. Je nach Bedarf bieten die modularen Müllboxen Platz für jede Anzahl an Tonnen – auch wenn sie über unterschiedliches Füllvolumen verfügen. Die Grundfläche eines TRASH-Moduls beträgt 80 x 80 cm. Da besonders bei den 240 Liter Tonnen der Radstand unterschiedlich ist, besteht bei dem 2er-Modul die Möglichkeit, auf den Mittelpfosten zugunsten eines einfacheren Handlings der Tonnen zu verzichten und es mit einer Doppeltür auszustatten.

Auch die Höhe ist wählbar – die TRASH-Module gibt es in den Höhen 120 cm und 158 cm (verstauen immer Tonnen bis 240 Liter). Bei 120 cm Höhe wird die Tonne in eine Kette gekippt. Alle TRASH-Module können beliebig in Reihe oder über Eck aufgestellt werden. Die 158 cm hohen Mülltonnenboxen können sogar mit allen anderen Garten[Q]-Gartenschränken kombiniert werden.

Garten[Q] TRASH – mehrseitiger Zugriff mit pfiffigen Zusatzoptionen

Alle TRASH-Modelle verfügen über einen zusätzlichen Zugriff von den Seiten, der interessante Zusatzoptionen bieten kann. Hinter der linken bzw. rechten Seitentür kann beispielsweise eine Einwurfluke für Müllsäcke (z. B. gelber Sack) vorgesehen werden. Auch eine Paketbox ist möglich – die in Zeiten zunehmender Internetbestellungen eine tolle Zusatzfunktion darstellt. Überschieden wird in eine „Paketablage“ über einer Mülltonne oder einer „Paketbox“, welche hinter einer eigenen Tür ein Regalsystem aufweist. Auf Wunsch wird die Tür mit einer Fräsung PAKETE versehen. Aber auch ein seitlich integrierter Briefkasten der renommierten Marke Radius im Edelstahldesign mit oder ohne Bullauge ist möglich. Bei Mehrfamilienhäusern wird oftmals eine Briefkasten- und Klingelanlage integriert.

Garten[Q] TRASH – außergewöhnlich vielfältig

Die Wünsche und Anforderungen an eine Mülltonnen-Einhausung sind so vielfältig wie die Grundstücke und Immobilien selbst. Der ein oder andere möchte neben den Mülltonnen auch die Fahrräder, den Grill oder das Brennholz unterbringen. Jedes TRASH-Modul kann mit einer Dachverlängerung ausgestattet werden, die wahlweise eine Breite von 78 cm bzw. 154 cm beträgt und eine Rück- und Seitenwand haben.

Generell verfügt alle TRASH-Module über ein hochwertig eingedecktes Flachdach, das mit einem stabilen Aluminium-Rahmen eingefasst ist. Auf Wunsch ist eine Dachbegrünung zur Bepflanzung beispielsweise mit mediterran duftenden Blumen oder Kräutern möglich. Das Hochbeet erhöht den TRASH um ca. 12 cm und verfügt über eine Pflanztiefe von ca. 10 cm. Ein Fallrohr leitet überschüssiges Wasser durch den Innenraum nach unten ab. Die Blendenfarbe des Begrünungsmoduls ist wählbar.

Garten[Q] TRASH - Vielfalt tritt auf Qualität und Nachhaltigkeit

Die modernen TRASH bestehen aus witterungsbeständigen Materialien - die Rahmenkonstruktion aus Aluminium. Die Türen sind beispielsweise aus hochwertigem HPL (High Pressure Laminates) der Marke Trespa, dass über eine porenfreie Oberfläche verfügt und somit kaum verschmutzt. Alternativ können sie auch aus einem sehr stabilen ESG-Glas sein, das von innen matt bedruckt ist. Jedes TRASH-Modul verfügt wahlweise über ein schmales bzw. breites Streifendesign. Die HPL-Platten werden dafür einer sorgfältigen Hohlkehlen-Fräsung unterzogen, damit später keine Feuchtigkeit oder Schmutz in die Mülltonnenbox gelangt. Die nicht sichtbaren Seiten sind aus braunen kunststoffbeschichteten Holzplatten, können aber auf Wunsch auch aus HPL-Trespa bestehen, die in über 120 verschiedenen Farben und Dekoren lieferbar sind.

 

© Garten-Q GmbH