Was bietet der Modesommer 2021 für Frauen ab 60?

Regelmäßig werden an den internationalen Fashionshows die neuesten Modetrends für die kommende Saison vorgestellt. Darunter befinden sich nicht nur ausgefallene Designs für junge Frauen, sondern auch modische Outfits für die Frau ab 60. Von geradlinigen Looks bis zur bunten Blütenpracht bietet der Modesommer 2021 vielfältige Stylingmöglichkeiten.

Modetrends 2021 – was ist für die Frau ab 60 dabei?

Für reifere Frauen bietet der Modesommer 2021 das Tailoring mit androgyn anmutenden Schnitten und legeren Kleidungsstücken. Darunter fallen beispielsweise weit geschnittene Hosen, die mit locker sitzenden Oberteilen oder weiten Jacken kombiniert werden. Zeitlos und modern sind auch Oversize Modelle. Dieser geradlinige Look wirkt weiblich und modern, jedoch nicht verspielt.

Mustermix besticht dieses Jahr mit bunter Blütenpracht sowie grafischen Mustern in allen Farbkombinationen. Dabei sollte Frau über 60 eher auf große Blumenarrangement oder abstrakt Muster zurückgreifen. Kleine romantische Ringelblümchen, die bei 20-jährigen zwar süß sein können, könnten ab einem gewissen Alter jedoch eher altmodisch wirken.

Vergangene Modetrends erfinden sich auf den Laufstegen von 2021 neu, wie etwas Outfits mit Flare Hosen aus den 70ern. Heute kommen die bekannten Disco- und Hippiehosen in einem minimalistischen Stil daher. Daraus resultiert ein eleganter vielseitig tragbarer Kleidungsstil.

Auch der Trenchcoat ist in 2021 wieder im Trend. Ob klassisch oder als Oversize Modell wärmt er modebewusste Damen an frischen Sommerabenden. Ein Trenchcoat lässt sich auch vielseitig zu Hosenkombinationen oder einem luftigen Sommerkleid tragen.

Worauf soll frau beim modischen Outfit achten?

Mit zunehmendem Alter gibt es eventuell Körperregionen, die eine Frau lieber kaschieren oder gar bedecken möchte. Oberarme können einfach mit etwas längeren bis Ellbogen-langen Ärmeln verdeckt werden. Für das kaschieren von Fältchen an Hals und Dekolleté sorgen Blusen mit Knopfleisten, aber auch leichte Sommerschals oder eine lässige Halskette als Blickfang. Auf den Hauttyp abgestimmte Farben schmeicheln dem Teint. Pastell- und Pfirsichtöne lassen blasse Haus erstrahlen. Schwarz muss natürlich nicht gemieden werden, kann jedoch Fältchen hervorheben.

Kombinationen, die lässig und gleichzeitig elegant wirken sind Hosen-Styles mit gemustertem Beinkleid und unifarbenem Oberteil. Eine elegante Silhouette zaubern beispielsweise gerade geschnittene Hosen, die bis über die Knöchel reichen. Um die Hüfte sollten diese anliegend sein. Oberteile sollten bei diesen Hosen am Bund enden. Der Lagenlook ist ideal um kleine Pölsterchen an den Hüften zu verstecken. Eine gerade geschnittenen Hose, oder wer schlanke Beine hat, gar eine Röhrenjeans verleihen dem Layering Länge. Auch Frauen ab 60 können sich an lässige Jeans im Boyfriendschnitt wagen und diese mit einer zeitlosen weißen Sommerbluse tragen.

Auch Kleider können von Frauen ab 60 problemlos getragen werden. Die Auswahl an Kleidern ist riesig: Ob klassisches Etuikleid oder sommerliches Wickelkleid – erlaubt ist, was gefällt. Dabei sind die Kleider idealerweise etwa knielang. Wer lieber längere Längen bevorzugt, sollte darauf achten, dass die Kleider an der schmalsten Stelle der Wade enden. Ein knielanges Kleid mit nicht zu eng anliegenden Ärmeln bedeckt zudem alle Körperpartien, mit denen frau im zunehmenden Alter etwas hadern könnte.

Egal ob klassische elegant oder trendig, in erster Linie sollte sich eine Frau wohl in ihrer Kleidung fühlen. Jedoch muss das Alter niemandem den Kleidungsstil diktieren und auch im fortgeschrittenen Alter darf Mut zur Farbe gezeigt werden.

© 2021 Wenz